Pädagogische Testung zur Feststellung einer Legasthenie und/oder Dyskalkulie

 

Durch eine pädagogische Testung lässt sich feststellen, ob eine Legasthenie/Dyskalkulie oder eine Lese-Rechtschreibschwäche/Rechenschwäche vorliegt. Diese erfolgt in mehreren Einheiten und kann in meinem Trainingsraum oder online stattfinden. Das Anamnesegespräch können wir gerne vorab via Zoom oder Telefon führen oder direkt bei der Testung. Diese dauert 1 bis 2 Stunden. Ein bis zwei Wochen später treffen wir uns, um die Ergebnisse ausführlich zu besprechen. Somit sind mehrere Termine notwendig.

In dieser Altersgruppe wende ich das AFS Testverfahren an. Dieses besteht aus einem ausführlichen Anamnesegespräch, einem Computertestverfahren und einer Überprüfung der Symptome.

Das Anamnesegespräch führe ich mit den Eltern, ich beziehe aber auch gerne die Kinder selbst mit ein. Falls es möglich und gewünscht ist, gebe ich auch einen Fragebogen für die Lehrer mit. Das Computertestverfahren überprüft die Aufmerksamkeit und die Sinneswahrnehmungen (in den Bereichen Optik, Akustik und Raumwahrnehmung). Die Symptomüberprüfung stelle ich individuell nach Alter und Problematik zusammen. Hilfreich ist es auch, wenn schon vor der Testung Arbeiten der Kinder gesammelt werden, die nicht korrigiert wurden oder die Fehler noch erkennbar sind. Diese werte ich dann aus. Das Ganze wird von einer Verhaltensbeobachtung begleitet.

Im Anschluss erstelle ich ein ausführliches, schriftliches, pädagogisches Gutachten, welches wir in einem gemeinsamen Gespräch durchgehen.

 

Jede Testung ist auch online möglich!

 

Jeder Testung geht ein ausführliches, kostenfreies Kennenlerngespräch voraus. Wir besprechen die vorhandenen Probleme und mögliche Lösungswege. Das Gespräch findet via Telefon oder Zoom statt.

 

jetzt Kontakt aufnehmen